Achtung: Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 16.00 bis 19.30, Sa. 10.00 bis 13.00
Exklusive Öffnungszeiten Di. - Fr. 16.00 -19.30 | Sa 10.00 -13.00
und nach Terminvereinbarung

Hitec-Team | Details  


Bericht von Soukup Christoph

Heute konnte ich die längste Distanz mit 93 km und 3700 HM in Stattegg für mich entscheiden.
Nach meinem Sturz beim Rennen in der Flachau und der Wunde, die genäht werden musste, konnte ich die Form nicht ganz einschätzen, war aber für das Rennen gut vorbereitet und motiviert.
Der anspruchsvolle und teils sehr steinige Marathon gehört schon lange zu meinen Lieblingsstrecken und ist ein Fixpunkt in meinem Rennkalender.
Dieses Jahr wurde die Strecke etwas anders gefahren, so dass wir 2 mal den steilen Anstieg auf die Leber absolvieren mussten. Wegen dieser Änderung war die Renntaktik auch anders zu legen als in den Vorjahren. Vom Start weg führte ich in einer 3er Gruppe, die aber bald zu einem Duo aus mir und Michi Mayer wurde. Gemeinsam konnten wir gut Tempo machen. Wie schon im Vorfeld geplant, habe ich mich erfolgreich bei der zweiten Auffahrt zur Leber abgesetzt und einen Vorsprung von ca. 6 Minuten herausgefahren. Ein Vorderreifendefekt in der vorletzten Abfahrt kostete mir am Ende noch Zeit aber zum Glück bin ich noch in die Technikzone gekommen und konnte mit einem Ersatzlaufrad das Rennen mit einem guten Vorsprung beenden.
Nach diesem 6 wöchigen Rennblock ist jetzt ein paar Wochen rennfrei und Training geplant.