Achtung: Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 16.00 bis 19.30, Sa. 10.00 bis 13.00
Exklusive Öffnungszeiten Di. - Fr. 16.00 -19.30 | Sa 10.00 -13.00
und nach Terminvereinbarung

Hitec-Team | Archiv  

Michael Bures

Ein Mountainbiker ist ein Banker ist ein Mountainbiker.

Ich werde heuer zum zweitenmal an den Top Six und zum erstenmal an der Mountainbike-Challenge teilnehmen. Während also die Freizeit und das Wochenende dem heroischen Kampf gewidmet sind, bin ich wochentags ein Banker und in dieser Doppelfunktion ein Pendler zwischen den Welten: Obwohl mich meine Arbeitskollegen für verrückt oder zumindest höchst schrullig halten, weiß ich, daß meine Teamkollegen zum Teil wesentlich mehr trainieren als ich.
Wie oft schon bin ich auf meinen Dienstreisen in der damaligen Hauptstadt Almata-Ata gestanden und habe meinen Blick über die Weite der kasachischen Steppe schweifen lassen, während mein Bike in der Enge des Kellerabteils traurig vor sich hin rostete!
Und wie oft habe ich mir beim schlingernden Landeanflug auf Nizhnij Novgorod (In einem Flugzeug, das so alt war, daß es noch einen Holzboden hatte!) gedacht, daß es eigentlich völlig sinnlos ist, bei den Downhills vorsichtig zu sein, wenn man in solchen Luftschiffen reist.
Wie dem auch sei, die russische Finanzkrise hat solchen und ähnlichen Überlegungen ohnehin ein jähes Ende gesetzt. Rußland und seine strengen Winter geben mir nun aber die Möglichkeit zwanglos auf das Thema Wintertraining zu sprechen zu kommen.
Im Winter trainiere ich auf dem Ergometer. Mein Ergometer ist von Tunturi gebaut. "Tunturi" ist finnisch und heißt angeblich "Berg". Sollte dies tatsächlich zutreffen, bedeutet die meines Erachtens nur, daß die Finnen keine Ahnung von Bergen haben. Niemals würde ich mit meinem Ergometer einen Berg bezwingen wollen. Ehrlich gesagt, scheitere ich diesbezüglich schon an wesentlich einfacheren Aufgaben. Sehr beliebt ist es zum Beispiel zu versuchen, mit dem Ergometer aus dem Wohnzimmer hinaus durch das Vorzimmer ins Schlafzimmer zu fahren. Dies ist mir bis jetzt noch nicht einmal im Ansatz gelungen.
Tröstlich daran ist nur, daß auch Lisi und Koni freimütig eingestehen, daß auch sie es bisher nicht geschafft haben. Ich werde es aber weiterhin versuchen und gelegentlich über eventuelle Fortschritte berichten.

In diesem Sinne:
Ein dreifaches "When the going gets tough, the tough get going!"

Michael Bures
Mountainbiker und Schreibtischtäter

Erfolge

2001

MOUNTAINBIKE CHALLENGE (Altersklasse 1)
Marswiese 33.Platz

TOP-SIX-MARATHONSERIE
Maria Schmolln 105.Platz
Kleinlobming 108.Platz

APPEL WALDVIERTEL CUP (Masters 1)
Langenlois 16.Platz
Zwettl 11.Platz
Gesamt 8.Platz

2000

MOUNTAINBIKE CHALLENGE (Altersklasse 1)
Intersport Eybl MTB Marathon 94.Platz
St. Veiter MTB Marathon 40.Platz
Wechselkaiser MTB Marathon 68.Platz
Bike the Bugles 56.Platz
Spitzhiatl MTB Marathon 41.Platz
GESAMT 33.Platz

TOP-SIX-MARATHONSERIE
Maria Schmolln 244.Platz
Kleinlobming 132.Platz
Puchberg 175.Platz
Kötschach-Mauthen 141.Platz
Flachau 113.Platz
Bärnkopf 135.Platz
GESAMT 46.Platz

SONSTIGE
Naturpark Eisenwurzen MTB Marathon 43.Platz (Alterklasse 1)