Achtung: Öffnungszeiten: Di bis Fr 16.00 bis 19.30, Sa 10.00 bis 13.00
Exklusive Öffnungszeiten Di. - Fr. 16.00 -19.30 | Sa 10.00 -13.00
und nach Terminvereinbarung

Hitec-Team | Details  

Trotz Reifendefekt 6. Platz für unseren Teamfahrer

Am 30.6. bin ich bei dem Kitzalbbike Ultra Marathon mit 94km und 4400 HM
gestartet. Da 2013 die Marathon WM auf diesem Kurs stattfindet, wollte
ich die Chance nutzen, den Kurs unter Wettkampfbedienungen zu besichtigen.
Das Wetter war sehr schön und heiß. Um 7:30 fiel der Startschuss zum Rennen.
Am ersten Berggipfel auf der Choralpe bin ich mit einer 6köpfigen Gruppe
angekommen. Nach der Verpflegung ging es in die erste lange Abfahrt, wo
ich mir auch gleich den Hinterreifen bei einer kleinen Bachdurchfahrt
aufgeschnitten habe. Beim Beheben des Defekts habe ich sehr viel Zeit
verloren, da ich gedacht habe, dass die Latexmilch den Schnitt schließt,
dann aber nach langem herumdoktern doch den Schlauch einbauen musste .
Dementsprechend war die Motivation auch etwas draußen. Bei der
Technikzone im Tal habe dann noch einmal den Hinterreifen getauscht und
mit neuer Motivation das Aufholen gestartet. Da ich nie direkte
Konkurrenten hatte, habe ich das Tempo selbst versucht hochzuhalten, bin
dabei aber nie am Limit gefahren. Die Zwischenzeiten waren aber dennoch
ok. Am Ende bin ich aber mit meiner Leistung zufrieden, ich hätte mich
aber gerne mit der Spitze gemessen. Im Nachhinein ärgert mich schon,
dass ich mich nicht sofort entschlossen habe den Schlauch einzubauen,
dass hätte mir sehr viel Zeit gespart.
Der 6. Platz ist es am Ende in der Gesamtwertung geworden.
Als nächstes Rennen werde ich den Marathon in Bad Goisern bestreiten.